Open Access Open Access  Restricted Access Subscription Access

Bioarchaeology of the Human Microbiome

Irina M. Velsko, Christina Warinner

Abstract


From prehistory to the present, microbes have played a significant role in the development of human society and culture—from providing essential nutrients and protection through the microbiome, to shaping populations through infectious disease, to producing fermented foods such as cheese, bread, and beer. Yet microbes are generally overlooked in studies of the human past. Only recently has the essential nature of the microbiome in human biology gained recognition, and public acknowledgment of the importance of microbes is typically limited to clinical infectious disease contexts and the food industry, which utilizes microbes such as Saccharomyces yeasts and Lactobacillus bacteria in fermentation. Recent advances in DNA technology now make it possible to investigate ancient microbes and their diverse impacts on human biology and culture. Situated at the intersection of biology and archaeology, bioarchaeology is ideally positioned to lead the investigation of the ancient human microbiome and the changing role of microbes in the health and diet of past human populations.

Keywords: dental calculus; ancient DNA; evolutionary medicine

 

Seit der Vorgeschichte haben Mikroben eine bedeutende Rolle in der Entwicklung menschlicher Gesellschaften und Kulturen gespielt—sei es die Bereitstellung wesentlicher Nährstoffe und der Schutz durch das Mikrobiom, die Beeinflussung von Populationen durch Infektionskrankheiten oder die Herstellung fermentierter Lebensmittel wie Käse, Brot, und Bier. In Studien zur Menschheitsgeschichte werden Mikroben im Allgemeinen jedoch übersehen. Erst vor kurzem hat die Rolle des Mikrobioms in der Humanbiologie Anerkennung gefunden, jedoch ist die Bedeutung von Mikroben typischerweise auf klinischen Infektionskrankheiten und die Lebensmittelindustrie beschränkt, in der Fermentation-Mikroben wie Saccharomyces Hefen und Lactobacillus Bakterien eingesetzt werden. Jüngste Fortschritte in der Paleo-DNA Technik ermöglichen es nun, uralte Mikroben und ihre vielfältigen Auswirkungen auf die menschliche Biologie und Kultur detailliert zu untersuchen. In der Schnittstelle von Biologie und Archäologie ist die Bioarchäeologie einzigartig positioniert, um die Bedeutung des alten menschlichen Mikrobioms und die verändernde Rolle der Mikroben in Hinblick auf Gesundheit und Ernährung in vergangenen menschlichen Populationen herauszuarbeiten.

Zahnstein; alte DNA; evolutionäre medizin


Full Text:

PDF HTML


DOI: http://dx.doi.org/10.5744/bi.2017.1004